Partnerschaftsprobleme:

Soziologische Hintergründe

Soziologische Betrachtung von Partnerschaftsproblemen im Wandel der Zeit

Partnerschaftsprobleme:

Soziologische Hintergründe

 

„Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht, alles, alles geht vorbei, doch wir sind uns treu!“ ist der Refrain eines heute noch bekannten Schlagers aus den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts.

 

Angesichts der gegenwärtigen Scheidungsquote von über 50% in Deutschland scheint das wirklich ewig her.

 

Erschwerend kommt hinzu, dass vermutlich auch die nicht geschiedenen Partnerschaften nicht alle glücklich sein dürften…

 

Was machen wir bei der Partnerwahl und/oder der Gestaltung unserer Beziehungen falsch?

 

Es ist nicht so, dass wir uns nicht nach Partnern sehnen.

 

Im Gegenteil: 60 bis 80% der Geschiedenen heiraten wieder!

 

Am guten Vorsatz liegt es also nicht.

 

>> Bei der zweiten (2.) oder gar dritten (3.) Ehe liegt die Scheidungsrate dann aber noch höher!

 

Wieso klaffen Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander?

 

Brauchen wir alle einen „Partnerschafts-Führerschein“ oder gar Paarberatung?

 

Unsere provozierende Antwort lautet: JA, vielleicht schon.

 

Denn:

Ohne allzu tief in die soziologischen Hintergründe einzusteigen, befinden wir uns aus mehreren Gründen offensichtlich in einer schwierigen Entwicklung.

 

Ohne Hintergrundwissen und/oder entsprechendes Handwerkszeug werden weiterhin viele Partnerschaften / Ehen in der heutigen Zeit immer wieder scheitern.

 

Warum?

Hier ein paar Thesen dazu:

 

1.)

Die Spielräume bei der Partnerwahl werden größer. Früher heiratete man jemand aus dem gleichen Dorf oder Stand. Da war die Qual der Wahl nicht allzu groß. Heute bietet das Internet quasi grenzenlos unendlich viele mögliche Partner.

 

2.)

Die Nachkriegsgeneration in Deutschland kämpfte ums Überleben und für den Wiederaufbau. Da stand die Erfüllung in der Partnerschaft eher im Hintergrund. Das Paar musste vor allem funktionieren und Deutschland wiederaufbauen ("Schaffe, schaffe, Häusle baue..."). Früher ging es ums Überleben, heute geht es um ein „gutes Leben“.

 

3.)

Früher waren Frauen materiell stärker von ihren Männern abhängig. Dies mag die Duldsamkeit gegenüber Seitensprüngen und/oder häuslicher Gewalt und/oder psychischer/seelischer Gewalt erhöht haben. Der Preis einer Trennung war häufig der Verlust des Lebensstandards. Heute tolerieren Frauen Untreue und/oder häusliche Gewalt und/oder psychische/seelische Gewalt viel weniger. Gleiches gilt für Männer bezogen auf die überwiegend weiblichen, emotionalen Erpressungen mit Liebes-Entzug.

(Siehe auch bei: "Wenn die Familie nur noch Fassade ist: Ich bleibe nur wegen der Kinder")

 

Wissenswertes noch zum Thema "Seitensprünge":

Bis zum Jahr 1969 galt in Deutschland ein Seitensprung als Ehebruch und somit rechtlich als Unzucht.

Ein Urteil über ein als Unzucht angesehenes Verhalten ging bis 1969 mit sozialer Ächtung und Bestrafung einher.

Im Rahmen der gesellschaftlichen Liberalisierung wurde mit der großen Staatsrechtsreform der Regierung Kiesinger (Erste Große Koalition: CDU/SPD) im Jahre 1969 u.a. die Straftatbestände des Ehebruchs und der Kuppelei in Deutschland abgeschafft.

Seit ein Seitensprung nicht mehr strafrechtlich verfolgt wird, bieten viele Seitensprung-Agenturen nicht nur Kontaktmöglichkeiten zum Fremdgehen an, sondern geben auch Ratschläge und Tipps, wie man den eigenen Seitensprung vor dem Partner geheim halten kann...

 

4.)

Getrennte Paare sind heute Alltag und sozial akzeptiert. Die Schwelle, sich zu trennen, sinkt. Früher war eine getrennte (oder gar alleinerziehende) Frau eine „gefallene Frau“ und sie hatte dadurch einen schlechten Stand in der Gesellschaft. Heute ist das völlig normal.

 

5.)

Die Gelegenheiten, sich zwanglos und unter Alltagsbedingungen ohne Erwartungsdruck kennenzulernen, nehmen ab. Heute trifft man sich in Muße noch bei der Arbeit oder beim Gassi-Gehen mit dem Hund, aber immer seltener in Vereinen, in der Nachbarschaft beim Kaufmann um die Ecke, in der Kirche oder bei Familientreffen. Stattdessen haben Jugendliche heute 500 Facebook-„Freunde“. Wie persönlich und tiefgehend sind diese Kontakte wirklich?

 

6.)

Die Erwartungen an den Traumpartner und das persönliche Glück werden durch die Darstellung in den Medien immer lebensfremder. Die Kluft zwischen dem Alltag vor dem Fernseher und im Fernsehprogramm wird immer größer. Das fördert große Unzufriedenheit und Trennungsfantasien.

 

Ein Beispiel:

Anfang der 80er Jahre kamen die Familien-Seifenopern „Dallas®“ (ARD®, 1981) und „Der Denver-Clan®“ (ZDF®, 1983) jeweils zur Hauptsendezeit ins deutsche Fernsehen und damit in die deutschen Wohnzimmer. Einige der über 350 (!) Folgen waren sogar sogenannte „Straßenfeger“ – Sprich: Fast ganz Deutschland saß vor dem Fernseher.

Was war der „Inhalt“ dieser „Upper-Class-Soaps“ zur "Primetime"?

Es ging über einen Zeitraum von über 7 Jahre (!) Woche für Woche an 2 Tagen, in einer Art Endlosschleife, immer wieder um Reichtum, Materie, Macht, Habgier, Neid, Missgunst, Geschwister-Rivalitäten, ständige Beziehungskrisen, massive Partnerschaftsprobleme, Untreue, familiäre Streits, Fremdgehen, Seitensprünge, Affären, Eifersucht, Lügen, familiäre Intrigen, Hass, Rache/Racheakte, Verachtung, Wut, Zorn, Häusliche Gewalt, Seelische / psychische Gewalt, Mobbing, Alltagsdrogen (Alkohol- und Tabletten-Missbrauch), emotionale Erpressungen, Liebes-Entzug, Illoyalität, Trennungen, Scheidungen, Stalking, Körperverletzungen, Vergewaltigung, Suizid/Suizidversuche bis hin zu Mord und Totschlag, alles in der "Upper-Class" (Oberschicht), der höchsten sozialen Schicht …

Na, Bravo! Tolles Schul-Fernsehen...

 

7.)

Die Verwirklichung bzw. das Ausleben der eigenen Persönlichkeit steht zunehmend im Zentrum der eigenen Lebensplanung. Eine Partnerschaft verlangt immer Kompromisse. Das wird von manchen als zu große Einschränkung erlebt. Daher scheinen sich auch junge Erwachsene zunehmend später fest zu binden. Beziehungen aber müssen geübt werden…

 

8.)

Die Bereitschaft, auch längerfristig mehr zu geben als zu bekommen, nimmt ab. Das betrifft nicht nur Partnerschaften sondern unsere gesamten Sozialversicherungssysteme. Jede Gemeinschaft (und damit auch die kleinste Einheit, das Paar) lebt aber davon, dass man „aus Liebe“ mehr gibt als man bekommt. Dass immer weniger Paare Kinder bekommen, hat zumindest teilweise etwas mit dieser „Rechnung“ zu tun. Die Frage ist immer öfter: „Was habe ich denn davon?“

 

9.)

Möglicherweise sind wir insgesamt weniger duldsam bzw. ungeduldiger geworden. Für eine Partnerschaft aktiv und konstruktiv zu kämpfen ist langwierig, anstrengend und ermüdend. In einer Zeit, in der überall schnelle Erfolge erwartet werden und „Wegwerf-Artikel“ unseren Alltag sowie Arbeitswelt prägen (z.B. Zeitarbeit, nur noch befristete Anstellungen, Fernbeziehungen usw.), „wirft“ man vielleicht auch eine schwierige Beziehung schneller weg… (Siehe auch unter "Ghosting": Wenn der Partner plötzlich verschwindet bzw. abtaucht und unter "Rache/Racheakte")

 

10.)

Das partnerschaftliche Ideal von Beziehung auf Augenhöhe, bei der man sich die Kindererziehung, den Haushalt und die Berufstätigkeit teilt, zerbirst an der Realität des Arbeitsmarktes und den Schwierigkeiten der Kinderbetreuung. Diese asymmetrische Aufteilung von Kinderbetreuung und Erwerbsarbeit führt zu Verwerfungen, Enttäuschungen, Stress und enorme Partnerschaftsprobleme. Sie höhlt unter anderem z.B. Partnerschaft und Sexualität aus u.v.a.m.

 

11.)

Der Leistungsdruck im Beruf und in der Freizeit nimmt zu. Romantische Stunden brauchen Muße und einen „Vorlauf“. Liebe und Sexualität (und schon gar Orgasmen) gehen nicht auf Knopfdruck. Manche Darstellungen aktueller erotischer Literatur aus der weiblichen Perspektive können durchaus zu einem „Leistungsdruck“ beitragen.

 

12.)

Auch Materie, Besitz und Status können sich auf die Beziehung auswirken. Wer materialistisch ist, legt Wert auf Besitz und Status. Ehepartner, die so "ticken", entwerten damit ihre Beziehung zum Beispiel weil dann materialistischen Zielen mehr Zeit und mehr Bedeutung eingeräumt wird als der Beziehung selbst. Die Folge ist Unzufriedenheit bei beiden Partnern...

 

13.)

Und zuletzt: Wie wirkt sich die unbegrenzte Verfügbarkeit pornografischen Materials im Internet auf unsere Sexualität in der Partnerschaft aus?

 

 

Fazit:

 

Unser modernes Leben erhöht die Fliehkräfte, und unsere Partnerschaften drohen „auseinanderzufliegen“.

 

Trotz dieser Entwicklung ist der Wunsch nach einer guten Beziehung unverändert stark: Fast 90% wünschen sich eine stabile Partnerschaft!

 

Ohne Hintergrundwissen und/oder entsprechendes Handwerkszeug werden weiterhin viele Partnerschaften / Ehen in der heutigen Zeit immer wieder scheitern.

 

Paarberatung kann eine Chance sein

 

Merkt das Paar, dass die Beziehung gefährdet ist und möchten beide Partner für die Liebe kämpfen, kann die systemische FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack helfen, vor allem dann, wenn das Paar mit den eigenen Ideen am Ende ist.

 

Die systemische FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack kann beide Partner einen Teil ihres Weges begleiten und unterstützen.

 

Es ist das Paar, das letzten Endes über die Liebe entscheidet.

 

Gute Chancen hat die Beziehung, wenn es gelingt zu verstehen, was in der Vergangenheit schief gelaufen ist und es hierdurch möglich wird, die Beziehungsqualität in der Zukunft zu erhöhen.

 

Die systemische FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack sowie die KL-Psychotherapie helfen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Und noch eine andere Möglichkeit bietet die systemische FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack:

 

Manche Paare wünschen sich auch eine therapeutische Begleitung im Trennungs- und/oder Scheidungsprozess, wenn beide dieses als klares Ziel sehen und auch anstreben.

 

Auch hier gilt:

Je eher Hilfe in Anspruch genommen wird, desto besser.

 

Die systemische FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack sowie die KL-Psychotherapie helfen und stehen Ihnen, auch in diesem Fall, mit Rat und Tat zur Seite.

 

Die systemische FKL-Paarberatung hilft

 

Holen Sie sich bei Fragen und Problemen in Ihrer Beziehung, Partnerschaft und/oder Ehe die professionelle Hilfe der systemischen FKL-Paarberatung im 2er-/Doppel-Pack!

 

Klicken Sie hier und vereinbaren Sie einen Termin!

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Kostenlose Anfrage | Kontakt | Terminvergabe


>> Zufahrt zu uns bitte ausschließlich nur über den "Ernsweg"!


„Nimm zwei (2) – zahl einen (1)!“

Die systemische FKL-Paarberatung:

Zwei 2 (!) systemische Paarberater

zum Preis von einem (1)!


 

Die FKL-Paarberatung:

 

>>  Keine lästige Parkplatz-Suche!

 

>>  Keine Parkplatz-Gebühren!

 

>>  Kostenlose Parkplätze direkt vor dem Haus!


Die Pkw Fahrt-Zeiten zur FKL-Paarberatung:

(Schnellste Route laut Google®-Routenplaner)

 

aufsteigend nach PLZ / Postleitzahlen sortiert:

Von …




(Klicken Sie einfach auf Ihre PLZ bzw. Ort!)

Pkw Fahrt-Zeit zur FKL-Paarberatung

27232 Sulingen (DH)

39 Min.

27245 Bahrenborstel (DH)

31 Min.

27245 Barenburg (DH)

32 Min.

27245 Kirchdorf (DH)

31 Min.

27246 Borstel (DH)

47 Min.

27248 Ehrenburg (DH)

52 Min.

27249 Maasen (DH)

44 Min.

27249 Mellinghausen (DH)

46 Min.

27251 Neuenkirchen (DH)

53 Min.

27251 Scholen (DH)

50 Min.

27252 Schwaförden (DH)

49 Min.

27254 Siedenburg (DH)

47 Min.

27254 Staffhorst (DH)

57 Min.

27257 Affinghausen (DH)

54 Min.

27257 Sudwalde (DH)

56 Min.

27259 Varrel (DH)

38 Min.

27259 Freistatt (DH)

39 Min.

27259 Wehrbleck (DH)

36 Min.

30823 Garbsen (H)

53 Min.

30826 Garbsen (H)

1 Std.

30827 Garbsen (H)

1 Std.

30890 Barsinghausen (H)

51 Min.

30926 Seelze (H)

1 Std.

30989 Gehrden (H)

1 Std.

31515 Wunstorf (H)

51 Min.

31535 Neustadt am Rübenberge (H)

1 Std.

31542 Bad Nenndorf (SHG)

43 Min.

31547 Rehburg-Loccum (NI)

33 Min.

31552 Apelern (SHG)

40 Min.

31552 Rodenberg (SHG)

40 Min.

31553 Auhagen (SHG)

38 Min.

31553 Sachsenhagen (SHG)

37 Min.

31555 Suthfeld (SHG)

48 Min.

31556 Wölpinghausen (SHG)

34 Min.

31558 Hagenburg (SHG)

44 Min.

31559 Haste (SHG)

49 Min.

31559 Hohnhorst (SHG)

45 Min.

31582 Nienburg / Weser (NI)

48 Min.

31592 Stolzenau (NI)

31 Min.

31595 Steyerberg (NI)

37 Min.

31600 Uchte (NI)

25 Min.

31603 Diepenau (NI)

19 Min.

31604 Raddestorf (NI)

19 Min.

31606 Warmsen (NI)

16 Min.

31608 Marklohe (NI)

48 Min.

31618 Liebenau (NI)

41 Min.

31619 Binnen (NI)

44 Min.

31621 Pennigsehl (NI)

43 Min.

31628 Landesbergen (NI)

35 Min.

31629 Estorf (NI)

39 Min.

31632 Husum (NI)

45 Min.

31633 Leese (NI)

35 Min.

31636 Linsburg (NI)

51 Min.

31655 Stadthagen (SHG)

36 Min.

31675 Bückeburg (SHG)

23 Min.

31683 Obernkirchen (SHG)

28 Min.

31688 Nienstädt (SHG)

25 Min.

31691 Helpsen (SHG)

25 Min.

31691 Seggebruch (SHG)

25 Min.

31693 Hespe (SHG)

27 Min.

31698 Lindhorst (SHG)

38 Min.

31699 Beckedorf (SHG)

39 Min.

31700 Heuerßen (SHG)

36 Min.

31702 Lüdersfeld (SHG)

33 Min.

31707 Bad Eilsen (SHG)

24 Min.

31707 Heeßen (SHG)

24 Min.

31708 Ahnsen (SHG)

23 Min.

31710 Buchholz (SHG)

25 Min.

31711 Luhden (SHG)

23 Min.

31712 Niedernwöhren (SHG)

22 Min.

31714 Lauenhagen (SHG)

29 Min.

31715 Meerbeck (SHG)

27 Min.

31717 Nordsehl (SHG)

28 Min.

31718 Pollhagen (SHG)

31 Min.

31719 Wiedensahl (SHG)

22 Min.

31737 Rinteln (RI / SHG)

36 Min.

31749 Auetal (SHG)

32 Min.

31785 Hameln (HM)

47 Min.

31787 Hameln (HM)

46 Min.

31789 Hameln (HM)

47 Min.

31840 Hessisch Oldendorf (HM)

39 Min.

31848 Bad Münder (HM)

44 Min.

31867 Pohle (SHG)

41 Min.

31867 Lauenau (SHG)

41 Min.

32049 Herford (HF)

34 Min.

32051 Herford (HF)

40 Min.

32052 Herford (HF)

36 Min.

32105 Bad Salzuflen (LIP)

41 Min.

32107 Bad Salzuflen (LIP)

36 Min.

32108 Bad Salzuflen (LIP)

37 Min.

32120 Hiddenhausen (HF)

38 Min.

32130 Enger (HF)

46 Min.

32139 Spenge (HF)

55 Min.

32257 Bünde (HF)

43 Min.

32278 Kirchlengern (HF)

33 Min.

32289 Rödinghausen (HF)

47 Min.

32312 Lübbecke (MI)

26 Min.

32339 Espelkamp (MI)

23 Min.

32351 Stemwede (MI)

29 Min.

32361 Preußisch Oldendorf (MI)

36 Min.

32369 Rahden (MI)

25 Min.

32423 Minden (MI)

14 Min.

32425 Minden (MI)

3 Min.

32427 Minden (MI)

8 Min.

32429 Minden (MI)

10 Min.

32457 Porta Westfalica (MI)

18 Min.

32469 Petershagen (MI)

21 Min.

32479 Hille (MI)

16 Min.

32545 Bad Oeynhausen (MI)

29 Min.

32547 Bad Oeynhausen (MI)

26 Min.

32549 Bad Oeynhausen (MI)

22 Min.

32584 Löhne (HF)

37 Min.

32602 Vlotho (HF)

31 Min.

32609 Hüllhorst (MI)

27 Min.

32689 Kalletal (LIP)

42 Min.

33602 Bielefeld (BI)

55 Min.

33604 Bielefeld (BI)

48 Min.

33605 Bielefeld (BI)

45 Min.

33607 Bielefeld (BI)

49 Min.

33609 Bielefeld (BI)

46 Min.

33611 Bielefeld (BI)

50 Min.

33613 Bielefeld (BI)

1 Std.

33615 Bielefeld (BI)

1 Std.

33617 Bielefeld (BI)

55 Min.

33619 Bielefeld (BI)

1 Std.

33647 Bielefeld (BI)

54 Min.

33649 Bielefeld (BI)

1 Std.

33659 Bielefeld (BI)

51 Min.

33682 Bielefeld (BI)

49 Min.

33689 Bielefeld (BI)

51 Min.

33699 Bielefeld (BI)

48 Min.

33719 Bielefeld (BI)

47 Min.

33729 Bielefeld (BI)

44 Min.

33739 Bielefeld (BI)

52 Min.

33818 Leopoldshöhe (LIP)

44 Min.

49152 Bad Essen (OS)

38 Min.

49163 Bohmte (OS)

45 Min.

49324 Melle (OS)

50 Min.

49326 Melle (OS)

53 Min.

49328 Melle (OS)

43 Min.

49356 Diepholz (DH)

52 Min.

49406 Barnstorf (DH)

52 Min.

49406 Eydelstedt (DH)

47 Min.

49419 Wagenfeld (DH)

33 Min.

49448 Brockum (DH)

35 Min.

49448 Lemförde (DH)

38 Min.

49448 Stemshorn (DH)

38 Min.

49453 Hemsloh (DH)

40 Min.

49453 Barver (DH)

40 Min.

49453 Dickel (DH)

45 Min.

49453 Rehden (DH)

40 Min.

49453 Wetschen (DH)

42 Min.

49457 Drebber (DH)

48 Min.

49459 Lembruch (DH)

44 Min.


Familienberatung | Familientherapie | Elternberatung | Erziehungsberatung:

Die FKL-Paarberatung empfiehlt:

Eltern-Coaching

Kinder-Erziehung leichter gemacht!

 

WEITER


        NAVIGATION (Bitte wählen Sie per Doppelklick aus):

  1.)  FL-Lebensberatung

  2.)  FKL-Paarberatung | Paartherapie | Eheberatung | Paarcoaching | Ehekrise

  3.)  Partnerschaftsprobleme: Soziologische Hintergründe

  4.)  Diese Anzeichen deuten auf eine Beziehungskrise hin!

  5.)  Loyalitäts-Konflikte / Illoyalität in der Partnerschaft

  6.)  Destruktive Paar-Kommunikation

  7.)  Emotionale Erpressungen in Partnerschaften

  8.)  Was tun, wenn der Partner mit Liebes-Entzug droht?

  9.)  Gelungene Paar-Kommunikation … damit die Liebe bleibt!

10.)  Bedeutung der Qualität der Paar-Kommunikation

11.)  Cyber-Sexsucht | Internet-Sexsucht | Porno-Sucht | Virtuelles Fremdgehen

12.)  So verändert sich Ihr Körper, wenn Sie lange keinen Sex hatten

13.)  Sex-Sucht: Wenn die Lust zur Droge und Krankheit wird

14.)  Seitensprung | Seitensprünge | Untreue | Fremdgehen | Affäre | Affären

15.)  Eifersucht

16.)  Wut | Zorn | Wutanfall | Wutanfälle

17.)  Partnerschaftsprobleme: Rachegedanken | Rache | Racheakte

18.)  Häusliche Gewalt in Partnerschaften

19.)  Psychische Gewalt / seelische Gewalt in Partnerschaften

20.)  Wenn der Partner mit Worten schlägt! / Worte, die wie Schläge sind!

21.)  Ghosting: Wenn der Partner plötzlich verschwindet bzw. abtaucht!

22.)  Bindungs-Angst | Beziehungs-Angst | Beziehungsunfähigkeit

23.)  Ohnmacht & Verzweiflung

24.)  Wenn Familie nur noch Fassade ist: "Ich bleibe nur wegen der Kinder"

25.)  Innere Unruhe und Angstgefühle bei Partnerschafts-Problemen

26.)  Verlustängste in der Partnerschaft

27.)  Wenn die Seele / Psyche den Körper krank macht!

28.)  Liebeskummer

29.)  Eine aufrichtige, ernsthafte Entschuldigung stärkt eine Beziehung

30.)  Selbst-Test: Partnerschaftsprobleme

31.)  VIDEOS zu den Themen Paarberatung | Paartherapie | Eheberatung | Folgen

32.)  Alltagsdrogen | Volksdrogen | Sucht | Abhängigkeit

33.)  Schwere Folgen für die Gesundheit: Tausende Teenager sind süchtig nach

        sozialen Medien! 

34.)  Aufputschmittel (Stimulanzien)

35.)  Schon Schüler in der 5. Klasse putschen sich auf!

36.)  Liste der psychischen Störungen + Verhaltensstörungen nach ICD-10

37.)  Psychopharmaka

38.)  Angst | Ängste

39.)  Angststörungen | Angsterkrankungen | Phobien | Panik | Panikattacken

40.)  Liste von Phobien

41.)  Innere Unruhe & Kreisende Gedanken

42.)  Nervosität

43.)  Beruhigungsmittel (Sedativum)

44.)  Schlafstörungen

45.)  Schlafmittel (Hypnotikum)

46.)  Selbst-Test: Schlafstörungen

47.)  Müdigkeit

48.)  Der Burnout

49.)  Stress & Burnout

50.)  Selbst-Test: Burnout

51.)  Selbst-Test: Stress

52.)  Fast jeder 2. Schüler leidet unter Stress! Schon Fünftklässler putschen sich!

53.)  Weniger Stress am Arbeitsplatz = Gesunde Beschäftigte = Bessere Arbeit

54.)  Die Kunst des Nichtstuns: Warum Auszeiten so wichtig sind

55.)  Autogenes Training (AT) für Erwachsene nach Prof. Dr. J.-H. Schultz

56.)  Autogenes Training (AT) für KINDER nach Prof. Dr. J.-H. Schultz

57.)  Progressive Muskel-Entspannung (PME) nach Dr. Jacobson

58.)  Progressive Muskel-Relaxation (PMR) nach Dr. Jacobson

59.)  Depressionen | Depressive Verstimmungen | Depressive Erkrankungen

60.)  Antidepressiva | Antidepressivum

61.)  Selbst-Test: Depressionen | Depressive Erkrankungen

62.)  Mobbing!

63.)  Probleme am Arbeitsplatz

64.)  Psychische Belastungen am Arbeitsplatz

65.)  Psychosomatik | Psychosomatische Schmerzen und/oder Erkrankungen

66.)  ElternCoaching | Elternberatung | Erziehungsberatung | Kindererziehungs-

        probleme | Kindererziehung leichter gemacht

67.)  Familienberatung | Familientherapie | Familienaufstellungen

68.)  Musiktherapie | Entspannungsmusik

69.)  Lachen!

70.)  Vitamine

71.)  Schüssler-Salze

72.)  Links & Videos

73.)  Der große Selbst-Test: Psychosoziale Beratung

74.)  Kontakt | Anfrage FL-Lebensberatung

75.)  Kontakt | Anfrage FKL-Paarberatung | Eheberatung | Paartherapie | Ehekrise

76.)  Kontakt | Anfrage KL-Entspannungs-Kurse (Autogenes Training, PME, PMR)

77.)  Kontakt | Anfrage KL-Psychotherapie oder über KL-Homepage / Webseite